Kö­der, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Köder

Rechtschreibung

Worttrennung
Kö|der

Bedeutung

etwas, was beim Fangen bestimmter Tiere als Lockmittel dient (z. B. ein an einem Angelhaken befestigter Wurm, ein in einer Mausefalle ausgelegtes Stück Käse)

Beispiele
  • ein lebender Köder
  • einen Köder auslegen

Herkunft

mittelhochdeutsch kö[r]der, querder, althochdeutsch querdar, wahrscheinlich eigentlich = Fraß; Speise

Grammatik

der Köder; Genitiv: des Köders, Plural: die Köder

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?