Klein­od, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Kleinod
Lautschrift
[…oːt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Klein|od

Bedeutungen (2)

  1. kostbares Schmuckstück
    Grammatik
    Plural: Kleinodien
    Beispiele
    • ein Kleinod aus Brillanten
    • etwas wie ein Kleinod hüten
  2. Kostbarkeit, Juwel
    Beispiele
    • ein architektonisches Kleinod
    • Kleinode, Kleinodien der gotischen Baukunst

Herkunft

mittelhochdeutsch kleinōt, zu klein mit dem Suffix -ōti

Grammatik

das Kleinod; Genitiv: des Kleinod[e]s, Plural: die Kleinode und Kleinodien

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?