Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

In­to­na­ti­on, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: In|to|na|ti|on

Bedeutungsübersicht

  1. (Musik) (in der Gregorianik) vom Priester, Vorsänger oder Kantor gesungene Anfangsworte eines liturgischen Gesangs, der dann vom Chor oder von der Gemeinde weitergeführt wird
  2. (Musik) präludierende Einleitung in größeren Tonsätzen; kurzes Orgelvorspiel
  3. (Musik) Art der Erzeugung, Formung, Gestaltung eines Tones, der Klangfarbe, des Treffens, Einhaltens o. Ä. eines Tones bei Sängern und Instrumentalisten
  4. (Musik) (im Instrumentenbau, besonders bei der Orgel) der Ausgleich der Töne und ihrer Klangfarben
  5. (besonders Sprachwissenschaft) Veränderung des Tones nach Höhe, Dauer, Stärke und anderen Merkmalen beim Sprechen; Satzmelodie

Synonyme zu Intonation

Anzeige

Aussprache

Betonung: Intonation

Herkunft

zu intonieren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Intonationdie Intonationen
Genitivder Intonationder Intonationen
Dativder Intonationden Intonationen
Akkusativdie Intonationdie Intonationen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (in der Gregorianik) vom Priester, Vorsänger oder Kantor gesungene Anfangsworte eines liturgischen Gesangs, der dann vom Chor oder von der Gemeinde weitergeführt wird

    Gebrauch

    Musik
  2. präludierende Einleitung in größeren Tonsätzen; kurzes Orgelvorspiel

    Gebrauch

    Musik
  3. Art der Erzeugung, Formung, Gestaltung eines Tones, der Klangfarbe, des Treffens, Einhaltens o. Ä. eines Tones bei Sängern und Instrumentalisten

    Gebrauch

    Musik

    Beispiel

    eine weiche, unsaubere Intonation
  4. (im Instrumentenbau, besonders bei der Orgel) der Ausgleich der Töne und ihrer Klangfarben

    Gebrauch

    Musik
  5. Veränderung des Tones nach Höhe, Dauer, Stärke und anderen Merkmalen beim Sprechen; Satzmelodie

    Gebrauch

    besonders Sprachwissenschaft

Blättern