Idio­syn­kra­sie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Idiosynkrasie

Rechtschreibung

Worttrennung
Idio|syn|kra|sie

Bedeutungen (2)

    1. [angeborene] Überempfindlichkeit gegen bestimmte Stoffe (z. B. Nahrungsmittel) und Reize
      Gebrauch
      Medizin
    2. besonders starke Abneigung oder Widerwillen gegenüber bestimmten Menschen, Tieren, Speisen, Dingen o. Ä.
      Gebrauch
      Psychologie
      Beispiel
      • eine Idiosynkrasie gegen jedes Spießertum
  1. Gesamtheit persönlicher Eigenheiten, Vorlieben und Abneigungen
    Gebrauch
    bildungssprachlich

Herkunft

griechisch idiosygkrasía = eigentümliche Mischung der Säfte im Körper und die daraus hervorgehende Beschaffenheit des Leibes, zu: sýgkrasis = Vermischung, zu: krãsis = das Mischen, Mischung

Grammatik

die Idiosynkrasie; Genitiv: der Idiosynkrasie, Plural: die Idiosynkrasien

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?