Gon­fa­lo­ni­e­re, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gonfaloniere

Rechtschreibung

Worttrennung
Gon|fa|lo|ni|e|re

Bedeutung

in Italien bis 1859, in den Provinzhauptstädten des Kirchenstaates bis 1870 gebräuchliche Bezeichnung für das Stadtoberhaupt

Herkunft

germanisch-italienisch

Grammatik

der Gonfaloniere; Genitiv: des Gonfalonieres, Plural: die Gonfalonieri

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?