Gleich­lauf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
meist Technik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gleichlauf
Lautschrift
[ˈɡlaɪ̯çlaʊ̯f]

Rechtschreibung

Worttrennung
Gleich|lauf

Bedeutung

ausgeglichener, gleichmäßiger Lauf [eines Gerätes oder mehrerer aufeinander abgestimmter Antriebe]; Synchronismus (1)

Beispiele
  • der Gleichlauf muss präzise gesteuert werden
  • Uhren im Gleichlauf halten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?