Ge­schmeiß, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Geschmeiß

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|schmeiß

Bedeutungen (3)

  1. als ekelerregend empfundenes Ungeziefer
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiel
    • es wimmelte von Würmern und anderem Geschmeiß
  2. Gruppe von Menschen, die als widerlich, verabscheuenswürdig angesehen werden
    Gebrauch
    derb diskriminierend
  3. Kot von Raubvögeln
    Gebrauch
    Jägersprache

Herkunft

mittelhochdeutsch gesmeiʒe, zu schmeißen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?