Ge­nist, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Genist

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|nist

Bedeutungen (2)

  1. dichte Verflechtung, Verfilzung, Zusammenballung von Stroh, Laub, Reisig o. Ä.
  2. Gebrauch
    veraltet

Herkunft

mittelhochdeutsch genist(e), eigentlich = Nest(er), Kollektivbildung zu Nest

Grammatik

das Genist; Genitiv: des Genist[e]s, Plural: die Geniste

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?