Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­lee, das oder der

Wortart: Substantiv, Neutrum, oder Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|lee

Bedeutungsübersicht

  1. süßer Brotaufstrich aus gallertartig eingedicktem Fruchtsaft
  2. in gallertartigen Zustand übergegangener Saft von Fleisch oder Fisch
  3. mithilfe von Geliermitteln hergestellte Süßspeise
  4. als Wirkstoffträger in der kosmetischen Industrie verwendete, halbfeste, meist durchscheinende Substanz

Synonyme zu Gelee

Aussprache

Lautschrift: [ʒeˈleː] 🔉, auch: [ʒəˈleː] 🔉

Herkunft

französisch gelée < vulgärlateinisch gelata, substantiviertes 2. Partizip von lateinisch gelare, gelieren

Grammatik

das oder der Gelee; Genitiv: des Gelees, Plural: die Gelees

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. süßer Brotaufstrich aus gallertartig eingedicktem Fruchtsaft

    Beispiel

    Gelee aus Brombeeren kochen
  2. in gallertartigen Zustand übergegangener Saft von Fleisch oder Fisch

    Beispiel

    Hering in Gelee
  3. mithilfe von Geliermitteln hergestellte Süßspeise
  4. als Wirkstoffträger in der kosmetischen Industrie verwendete, halbfeste, meist durchscheinende Substanz

Blättern