Ge­bäck, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gebäck

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|bäck

Bedeutungen (3)

  1. feines, meist süßes, aus einem Teig [und anderen Zutaten] besonders in geformten, ziemlich festen Einzelstücken Gebackenes
    Beispiel
    • zum Kaffee Gebäck anbieten
  2. Gesamtheit kleiner Brotsorten wie Semmeln, Brezeln, Salzstangen
    Gebrauch
    österreichisch
    Beispiel
    • in dieser Bäckerei ist alles Gebäck wirklich frisch
  3. ein Stück Gebäck (2)
    Gebrauch
    österreichisch
    Beispiel
    • mehrere Stück Gebäck zur Suppe reichen

Herkunft

15. Jahrhundert; ursprünglich = auf einmal Gebackenes, zu backen

Grammatik

das Gebäck; Genitiv: des Gebäck[e]s, (Sorten:) Gebäcke

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?