Für­sor­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Fürsorge

Rechtschreibung

Worttrennung
Für|sor|ge

Bedeutungen (2)

  1. aktives Bemühen um jemanden, der dessen bedarf
    Beispiel
    • elterliche Fürsorge
    1. öffentliche, organisierte Hilfstätigkeit zur Unterstützung in Notsituationen oder besonderen Lebenslagen
    2. Einrichtung der öffentlichen Fürsorge (2a); Sozialamt
      Gebrauch
      veraltend
      Beispiel
      • Kinder der Fürsorge übergeben
    3. Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • von der Fürsorge leben

Herkunft

mittelhochdeutsch vürsorge = Besorgnis vor Zukünftigem, die heutige Bedeutung seit dem 16. Jahrhundert

Grammatik

die Fürsorge; Genitiv: der Fürsorge

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?