Erb­feind, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Erbfeind

Rechtschreibung

Worttrennung
Erb|feind

Bedeutungen (2)

    1. Volk, das seit Generationen als ständiger Feind bekämpft wird
      Beispiel
      • Deutsche und Franzosen galten lange Zeit als Erbfeinde
    2. seit Langem verhasster Gegner
  1. Gebrauch
    verhüllend
    Grammatik
    ohne Plural
Rechtschreibfehler, ade mit der Duden-Mentor-Textkorrektur

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?