Sa­tan, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Satan

Rechtschreibung

Worttrennung
Sa|tan

Bedeutungen (2)

  1. Widersacher Gottes; Teufel; der Versucher
    Gebrauch
    biblisch
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • das Reich, die Macht des Satans
    • vom Satan versucht werden, besessen sein
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • hol dich der Satan/der Satan soll dich holen (salopp: Teufel)
  2. boshafter Mensch (oft als Schimpfwort)
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Beispiel
    • er, dieses Weib ist ein Satan

Herkunft

mittelhochdeutsch satān, satanās, althochdeutsch satanās < kirchenlateinisch satan(as), griechisch satanãs < hebräisch śạṭạn = Widersacher, böser Engel, zu: śạṭan = nachstellen, verfolgen

Grammatik

der Satan; Genitiv: des Satans, Plural: die Satane

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?