Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

De­m­a­go­ge, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: De|ma|go|ge
Alle Trennmöglichkeiten: De|m|a|go|ge

Bedeutungsübersicht

jemand, der andere durch leidenschaftliche Reden politisch aufhetzt, aufwiegelt; Volksverführer, Volksaufwiegler

Beispiel

das von skrupellosen Demagogen verhetzte Volk

Synonyme zu Demagoge und Demagogin

Agitator, Agitatorin, Aufwiegler, Aufwieglerin, Hetzer, Hetzerin; (bildungssprachlich) Provokateur, Provokateurin; (abwertend) Volksverführer, Volksverführerin, Volksverhetzer, Volksverhetzerin; (besonders Politik abwertend) Scharfmacher, Scharfmacherin

Aussprache

Betonung: Demagoge
Lautschrift: [demaˈɡoːɡə]

Herkunft

griechisch dēmagōgós, ursprünglich = Volksführer, Staatsmann, zu: dẽmos, Demokratie

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Demagogedie Demagogen
Genitivdes Demagogender Demagogen
Dativdem Demagogenden Demagogen
Akkusativden Demagogendie Demagogen

Blättern