An­marsch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Anmarsch

Rechtschreibung

Worttrennung
An|marsch

Bedeutungen (2)

  1. das Anmarschieren
    Beispiel
    • der Anmarsch der Truppen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • im Anmarsch sein (1. anrücken: der Feind ist im Anmarsch. 2. umgangssprachlich scherzhaft; auf dem Weg hierher sein: sie ist bereits im Anmarsch. 3. umgangssprachlich scherzhaft; sich ankündigen: Nachwuchs ist im Anmarsch.)
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • ein Anmarsch von einer halben Stunde

Grammatik

der Anmarsch; Genitiv: des Anmarsch[e]s

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?