Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

zer­rei­ßen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: zer|rei|ßen
Beispiel: sich zerreißen

Bedeutungsübersicht

    1. mit Gewalt in Stücke reißen; auseinanderreißen
    2. (durch ein Missgeschick) ein Loch, Löcher in etwas reißen
    1. (einem Zug oder Druck nicht standhaltend) mit einem Ruck (in [zwei] Teile) auseinandergehen
    2. Löcher, Risse bekommen

Synonyme zu zerreißen

Aussprache

Betonung: zerreißen
Lautschrift: [t͜sɛɐ̯ˈra͜isn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch zerrīʒen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich zerreißeich zerreiße 
 du zerreißtdu zerreißest zerreiß, zerreiße!
 er/sie/es zerreißter/sie/es zerreiße 
Pluralwir zerreißenwir zerreißen 
 ihr zerreißtihr zerreißet 
 sie zerreißensie zerreißen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich zerrissich zerrisse
 du zerrissestdu zerrissest
 er/sie/es zerrisser/sie/es zerrisse
Pluralwir zerrissenwir zerrissen
 ihr zerrisstihr zerrisset
 sie zerrissensie zerrissen
Partizip I zerreißend
Partizip II zerrissen
Infinitiv mit zu zu zerreißen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit Gewalt in Stücke reißen; auseinanderreißen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • einen Brief, einen Fahrschein zerreißen
      • sie zerriss das Foto in kleine Stücke
      • sie hat versehentlich den Faden zerrissen
      • das Raubtier zerreißt seine Beute mit den Zähnen
      • ich kann mich doch nicht zerreißen (umgangssprachlich scherzhaft; kann doch nicht an mehreren Stellen zugleich sein, mich zugleich für Verschiedenes einsetzen o. Ä.)
      • es hat mich fast zerrissen (umgangssprachlich; ich musste furchtbar lachen), als ich das erfuhr
      • <in übertragener Bedeutung>: ein Knall, ein Schuss, ein Schrei zerriss die Stille
      • <in übertragener Bedeutung>: ein zerrissenes Land
    2. (durch ein Missgeschick) ein Loch, Löcher in etwas reißen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • ich habe [mir] an den Dornen meine Strümpfe zerrissen
      • er zerreißt seine Kleider, alle seine Schuhe (umgangssprachlich; nutzt sie beim Tragen schnell ab, macht sie kaputt)
    1. (einem Zug oder Druck nicht standhaltend) mit einem Ruck (in [zwei] Teile) auseinandergehen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • der Faden, das Seil zerriss [in zwei Stücke]
      • eine zerrissene Saite
      • <in übertragener Bedeutung>: (gehoben) der Nebel zerreißt (löst sich rasch auf)
      • <in übertragener Bedeutung>: meine Nerven waren zum Zerreißen gespannt (aufs Äußerste gespannt)
    2. Löcher, Risse bekommen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • der Stoff, das Papier zerreißt leicht
      • er läuft mit ganz zerrissenen Kleidern, Schuhen umher

Blättern

↑ Nach oben