Duden Suchbox

senken

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/706040/revisions/1338091/view


sen­ken

Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
sen|ken

Synonyme zu senken

Aussprache

Betonung:
sẹnken
Lautschrift:
[ˈzɛŋkn̩] 

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch senken, eigentlich = sinken machen, versenken, Kausativ zu ↑sinken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich senke ich senke  
  du senkst du senkest senk, senke!
  er/sie/es senkt er/sie/es senke  
Plural wir senken wir senken  
  ihr senkt ihr senket
  sie senken sie senken  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich senkte ich senkte
  du senktest du senktest
  er/sie/es senkte er/sie/es senkte
Plural wir senkten wir senkten
  ihr senktet ihr senktet
  sie senkten sie senkten
Partizip I senkend
Partizip II gesenkt
Infinitiv mit zu zu senken

Bedeutungen und Beispiele

    1. abwärts-, nach unten bewegen

      Beispiele

      • den Kopf senken, gesenkt halten
      • die Startflagge senken
      • sie senkten die Fahnen zur Ehrung der Toten
      • der Dirigent senkte den Taktstock
      • <in übertragener Bedeutung>: den Blick, die Augen senken (gehoben; zu Boden blicken)
      • <in übertragener Bedeutung>: er senkte die Stimme (gehoben; sprach leiser [und dunkler])
      • <in übertragener Bedeutung>: mit gesenktem Blick stand er vor ihr
    2. nach unten und in eine bestimmte Lage, an eine bestimmte Stelle bringen

      Beispiele

      • die Taucherglocke ins Wasser, den Sarg ins Grab senken
      • <in übertragener Bedeutung>: jemandem den Keim des Bösen ins Herz senken
    1. (die Sohle einer Strecke) tiefer legen

      Gebrauch

      Bergmannssprache

    2. abteufen

      Gebrauch

      Bergmannssprache

      Beispiel

      einen Schacht senken
    1. abwärts-, nach unten bewegt werden

      Grammatik

      sich senken

      Beispiele

      • die Schranke senkt sich
      • der Vorhang senkte sich während des rauschenden Finales
      • der Brustkorb hebt und senkt sich
      • das Boot hob und senkte sich in der Dünung
    2. abwärts-, nach unten sinken; herabsinken

      Grammatik

      sich senken

      Beispiele

      • die Äste senkten sich unter der Last des Schnees
      • <in übertragener Bedeutung>: (gehoben) Dunkelheit, der Abend, die Nacht senkt sich auf die Erde (es wird dunkel, wird Abend, wird Nacht)
    1. allmählich niedriger werden, in die Tiefe gehen, absinken (1b)

      Grammatik

      sich senken

      Beispiel

      der Wasserspiegel hat sich [kaum merklich, deutlich] gesenkt
    2. leicht abschüssig verlaufen, abfallen (4)

      Grammatik

      sich senken

      Beispiel

      das Gelände senkt sich nach Osten
    1. bewirken, dass etwas niedriger (1a) wird

      Beispiel

      die lange Trockenheit hat den Grundwasserspiegel gesenkt
    2. bewirken, dass etwas niedriger (2) wird

      Beispiele

      • das Fieber, den Blutdruck senken
      • die Löhne, Preise, Steuern, Kosten senken (herabsetzen)
  1. mit einem Senker (1) ein Bohrloch kegelförmig erweitern

    Gebrauch

    Fachsprache

Blättern

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Richtiges und gutes Deutsch

lieferbar in ca. 2-6 Tagen
ab 19,95 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts