zu­rück­lie­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
zurückliegen
Lautschrift
[tsuˈrʏkliːɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|rück|lie|gen

Bedeutungen (3)

  1. seit einer bestimmten Zeit der Vergangenheit angehören; her sein
    Beispiele
    • das letzte Erdbeben hatte schon Jahre zurückgelegen
    • in den zurückliegenden (letzten) Jahren
  2. (in einem Wettbewerb o. Ä.) im Rückstand liegen, weiter hinten liegen
    Gebrauch
    besonders Sport
    Beispiele
    • der Läufer liegt [weit] zurück
    • die Mannschaft lag [um] fünf Punkte, 0 ː 3 zurück
  3. hinter jemandem liegen
    Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • die Küste liegt jetzt schon fünf Meilen zurück

Synonyme zu zurückliegen

  • in der Vergangenheit geschehen sein, lange her sein, vergangen/vorbei sein, hinten liegen

Grammatik

Perfektbildung mit „hat“, süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: ist

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen