zu­grun­de, zu Grun­de

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
zugrunde
zu Grunde

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung
zugrunde
Alternative Schreibung
zu Grunde
Worttrennung
zu|grun|de, zu Grun|de

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • zugrunde/zu Grunde gehen (1. vernichtet, zerstört werden, untergehen: viele Kulturen sind daran zugrunde gegangen. 2. sterben, umkommen: er ist elend zugrunde gegangen.; eigentlich = auf den Grund eines Gewässers sinken)
  • zugrunde/zu Grunde legen ([für etwas] als Grundlage nehmen: er legte seiner Predigt einen Text aus dem Lukasevangelium zugrunde)
  • zugrunde/zu Grunde liegen ([einer Sache] als Grundlage dienen, die Grundlage [für etwas] bilden: das diesem Urteil zugrunde liegende Gesetz)
  • zugrunde/zu Grunde richten (ruinieren, vernichten, ins Verderben stürzen: der Sohn hat die Firma zugrunde gerichtet; eigentlich = dem Grunde [= Erdboden] gleichmachen)
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?