zu­brin­gen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
zu|brin|gen

Bedeutungen (3)

Info
  1. eine Zeitspanne irgendwo in bestimmter Weise (unter oft ungünstigen Umständen) verbringen, sich für eine bestimmte Zeit irgendwo (unter oft ungünstigen Umständen) aufhalten
    Beispiele
    • einige Monate auf Reisen, eine Nacht im Freien zubringen
    • sie musste einige Wochen im Bett zubringen (aus Krankheitsgründen im Bett liegen)
    • er hat längere Zeit im Gefängnis zugebracht
  2. (nur mit Mühe) schließen können
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Tür, den Koffer, den Deckel nicht zubringen
  3. für jemanden [zu etwas Vorhandenem] mitbringen, jemandem [zusätzlich] verschaffen
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • bei der Heirat brachte sie ein Haus zu

Synonyme zu zubringen

Info

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe zuich bringe zu
du bringst zudu bringest zu bring zu, bringe zu!
er/sie/es bringt zuer/sie/es bringe zu
Pluralwir bringen zuwir bringen zu
ihr bringt zuihr bringet zu
sie bringen zusie bringen zu

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich brachte zuich brächte zu
du brachtest zudu brächtest zu
er/sie/es brachte zuer/sie/es brächte zu
Pluralwir brachten zuwir brächten zu
ihr brachtet zuihr brächtet zu
sie brachten zusie brächten zu
Partizip I zubringend
Partizip II zugebracht
Infinitiv mit zu zuzubringen

Aussprache

Info
Betonung
zubringen
Lautschrift
[ˈtsuːbrɪŋən]