zer­rei­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zerreiben

Rechtschreibung

Worttrennung
zer|rei|ben

Bedeutung

in kleine, kleinste Teile, zu Pulver reiben

Beispiele
  • getrocknete Blätter, Gewürze zerreiben
  • etwas zwischen den Fingern, zu Pulver zerreiben
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Truppenverbände wurden vom Feind zerrieben (völlig vernichtet)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie zerreibt sich, wird von ihrer Arbeit, ihren Sorgen völlig zerrieben (aufgerieben)

Herkunft

mittelhochdeutsch zerrīben

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?