za­gen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zagen

Rechtschreibung

Worttrennung
za|gen

Bedeutung

aus Unentschlossenheit, Ängstlichkeit zögern; aufgrund von Bedenken unentschlossen sein

Beispiel
  • sie soll nicht zagen

Synonyme zu zagen

  • abwarten, Bedenken haben, sich nicht entschließen können, unentschieden/unentschlossen/unschlüssig sein

Herkunft

mittelhochdeutsch zagen = feige, furchtsam sein, althochdeutsch in: erzagēn = furchtsam werden, Herkunft ungeklärt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?