wa­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉waten

Rechtschreibung

Worttrennung
wa|ten
Beispiel
gewatet

Bedeutung

auf nachgebendem Untergrund gehen, wobei man ein wenig einsinkt und deshalb die Beine beim Weitergehen anheben muss

Beispiele
  • ans Ufer waten
  • im Schlamm waten
  • durch das Wasser, einen Fluss, den Schnee, den Schlick, den Dünensand waten

Herkunft

mittelhochdeutsch waten, althochdeutsch watan = gehen, verwandt mit lateinisch vadere = gehen, schreiten und vadum = Furt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?