Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wäs­sern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wäs|sern
Beispiel: ich wässere

Bedeutungsübersicht

  1. längere Zeit in Wasser legen, um bestimmte Stoffe herauszulösen o. Ä.
  2. Pflanzen im Boden, dem Boden Wasser zuführen
  3. (gehoben) eine wässrige Flüssigkeit absondern

Synonyme zu wässern

Aussprache

Betonung: wạ̈ssern
Lautschrift: [ˈvɛsɐn]

Herkunft

mittelhochdeutsch weʒʒeren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. längere Zeit in Wasser legen, um bestimmte Stoffe herauszulösen o. Ä.

    Beispiele

    • Salzheringe wässern
    • die Kalbsniere vor der Zubereitung [zwei Stunden] wässern
    • die Fotos sind nicht lange genug gewässert worden
  2. Pflanzen im Boden, dem Boden Wasser zuführen

    Beispiele

    • die Bäume, den Garten, die Stauden, den Rasen wässern
    • <auch ohne Akkusativ-Objekt>: in diesem Sommer mussten wir sehr viel, oft wässern
  3. eine wässrige Flüssigkeit absondern

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    ihm wässerte der Mund (sein Mund sonderte Speichel ab)

Blättern