vor­wit­zig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
vorwitzig
Lautschrift
[ˈfoːɐ̯vɪtsɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|wit|zig

Bedeutungen (2)

  1. [auf leichtsinnige Art] neugierig
    Beispiele
    • ein vorwitziger Bursche, Blick
    • sei nicht so vorwitzig!
  2. (meist in Bezug auf Kinder) vorlaut, naseweis
    Beispiele
    • eine vorwitzige Göre
    • der Junge ist manchmal etwas vorwitzig

Herkunft

mittelhochdeutsch vor-, vür-, virwitzec, althochdeutsch fir(i)wizic, zu mittelhochdeutsch virwiz, althochdeutsch firiwizi = neugierig

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?