faus­tisch

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
faustisch

Rechtschreibung

Worttrennung
faus|tisch

Bedeutung

stets nach neuem Erleben und Wissen, nach immer tieferen Erkenntnissen strebend und nie befriedigt

Beispiele
  • ein faustischer Mensch
  • ein faustisches Streben

Herkunft

nach der Titelgestalt von Goethes „Faust“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar