Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­spin­nen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|spin|nen
Beispiel: Wolle verspinnen

Bedeutungsübersicht

    1. spinnend verarbeiten
    2. spinnend zu etwas verarbeiten
    3. beim Spinnen verbrauchen
  1. sich allzu intensiv [und in einer für andere unverständlichen Weise] gedanklich mit etwas Bestimmtem beschäftigen

Aussprache

Betonung: verspịnnen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verspinneich verspinne 
 du verspinnstdu verspinnest verspinn, verspinne!
 er/sie/es verspinnter/sie/es verspinne 
Pluralwir verspinnenwir verspinnen 
 ihr verspinntihr verspinnet 
 sie verspinnensie verspinnen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verspannich verspänne, verspönne
 du verspannstdu verspännest, verspännst, verspönnest, verspönnst
 er/sie/es verspanner/sie/es verspänne, verspönne
Pluralwir verspannenwir verspännen, verspönnen
 ihr verspanntihr verspännet, verspännt, verspönnet, verspönnt
 sie verspannensie verspännen, verspönnen
Partizip I verspinnend
Partizip II versponnen
Infinitiv mit zu zu verspinnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. spinnend verarbeiten (1a)

      Beispiel

      die Wolle wird von Hand versponnen
    2. spinnend zu etwas verarbeiten (1b)

      Beispiel

      Wolle zu Garn verspinnen
    3. beim Spinnen verbrauchen

      Beispiel

      die ganze Wolle verspinnen
  1. sich allzu intensiv [und in einer für andere unverständlichen Weise] gedanklich mit etwas Bestimmtem beschäftigen

    Grammatik

    sich verspinnen

    Beispiele

    • sich in eine Idee verspinnen
    • sie war ganz in sich selbst versponnen

Blättern