Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­soh­len

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|soh|len

Bedeutungsübersicht

verhauen (1)

Beispiel

jemandem den Hintern versohlen

Synonyme zu versohlen

schlagen, [ver]prügeln; (umgangssprachlich) den Frack vollhauen, durchprügeln, grün und blau/grün und gelb schlagen, hauen, verbimsen, verbläuen, verdreschen, sich verhauen, verkloppen, vertrimmen, verwamsen, verwichsen; (österreichisch umgangssprachlich) trischacken; (salopp) das Fell/Leder gerben, dreschen; (salopp, oft scherzhaft) vermöbeln; (norddeutsch) verbüxen; (norddeutsch, mitteldeutsch) kloppen; (landschaftlich) abledern, abschwarten, abwackeln, verkeilen, verschlagen

Aussprache

Betonung: versohlen

Herkunft

eigentlich = (mit festen Schlägen) einen Schuh besohlen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich versohleich versohle 
 du versohlstdu versohlest versohl, versohle!
 er/sie/es versohlter/sie/es versohle 
Pluralwir versohlenwir versohlen 
 ihr versohltihr versohlet 
 sie versohlensie versohlen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich versohlteich versohlte
 du versohltestdu versohltest
 er/sie/es versohlteer/sie/es versohlte
Pluralwir versohltenwir versohlten
 ihr versohltetihr versohltet
 sie versohltensie versohlten
Partizip I versohlend
Partizip II versohlt
Infinitiv mit zu zu versohlen

Blättern

↑ Nach oben