ver­schwen­den

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|schwen|den

Bedeutung

Info

leichtfertig in überreichlichem Maße und ohne entsprechenden Nutzen verbrauchen, anwenden

Beispiele
  • Energie, Geld, seine Kraft, Zeit verschwenden
  • viel Mühe an, für, mit etwas verschwenden
  • sie verschwendete keinen Blick, keinen Gedanken an ihn (blickte ihn nicht an, dachte nicht an ihn)
  • du verschwendest deine Worte (das, was du sagst, wird ohne Wirkung bleiben)

Synonyme zu verschwenden

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch verswenden = verschwinden machen, vernichten

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verschwendeich verschwende
du verschwendestdu verschwendest verschwend, verschwende!
er/sie/es verschwendeter/sie/es verschwende
Pluralwir verschwendenwir verschwenden
ihr verschwendetihr verschwendet verschwendet!
sie verschwendensie verschwenden

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verschwendeteich verschwendete
du verschwendetestdu verschwendetest
er/sie/es verschwendeteer/sie/es verschwendete
Pluralwir verschwendetenwir verschwendeten
ihr verschwendetetihr verschwendetet
sie verschwendetensie verschwendeten
Partizip I verschwendend
Partizip II verschwendet
Infinitiv mit zu zu verschwenden

Aussprache

Info
Betonung
🔉verschwenden