Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­öden

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|öden

Bedeutungsübersicht

    1. öde, menschenleer werden
    2. öde, unfruchtbar werden
    1. (Medizin) (krankhaft erweiterte Gefäße) durch entsprechende Injektionen ausschalten, stilllegen
    2. (Medizin) (von Gefäßen) sich durch entzündliche Veränderungen verstopfen

Synonyme zu veröden

Anzeige

Aussprache

Betonung: veröden

Herkunft

spätmittelhochdeutsch verœden, althochdeutsch farōdjan = unbewohnt machen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verödeich veröde 
 du verödestdu verödest veröd, veröde!
 er/sie/es verödeter/sie/es veröde 
Pluralwir verödenwir veröden 
 ihr verödetihr verödet
 sie verödensie veröden 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verödeteich verödete
 du verödetestdu verödetest
 er/sie/es verödeteer/sie/es verödete
Pluralwir verödetenwir verödeten
 ihr verödetetihr verödetet
 sie verödetensie verödeten
Partizip I verödend
Partizip II verödet
Infinitiv mit zu zu veröden
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. öde (1), menschenleer werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • die kleinen Dörfer verödeten
      • verödete Häuser, Straßen
    2. öde (2), unfruchtbar werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiel

      das Land verödet immer mehr
    1. (krankhaft erweiterte Gefäße) durch entsprechende Injektionen ausschalten, stilllegen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      Medizin

      Beispiel

      Krampfadern veröden
    2. (von Gefäßen) sich durch entzündliche Veränderungen verstopfen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Gebrauch

      Medizin

Blättern