Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­gol­den

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|gol|den

Bedeutungsübersicht

  1. mit einer Schicht Gold überziehen
  2. (gehoben) verschönen; angenehm, glücklich erscheinen lassen
  3. (umgangssprachlich) etwas, was jemand für einen getan hat, bezahlen

Synonyme zu vergolden

Aussprache

Betonung: vergọlden

Herkunft

mittelhochdeutsch vergulden, -gülden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich vergoldeich vergolde 
 du vergoldestdu vergoldest vergold, vergolde!
 er/sie/es vergoldeter/sie/es vergolde 
Pluralwir vergoldenwir vergolden 
 ihr vergoldetihr vergoldet 
 sie vergoldensie vergolden 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich vergoldeteich vergoldete
 du vergoldetestdu vergoldetest
 er/sie/es vergoldeteer/sie/es vergoldete
Pluralwir vergoldetenwir vergoldeten
 ihr vergoldetetihr vergoldetet
 sie vergoldetensie vergoldeten
Partizip I vergoldend
Partizip II vergoldet
Infinitiv mit zu zu vergolden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit einer Schicht Gold überziehen

    Beispiele

    • Nüsse, einen Bilderrahmen vergolden
    • eine vergoldete Kette
    • <in übertragener Bedeutung>: die Abendsonne vergoldete die Giebel
  2. verschönen; angenehm, glücklich erscheinen lassen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    die Erinnerung vergoldete die schweren Jahre
  3. etwas, was jemand für einen getan hat, bezahlen (1a)

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    sie hat sich ihr Schweigen vergolden lassen

Blättern