ver­gön­nen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|gön|nen
Beispiel
es ist mir vergönnt

Bedeutungen (2)

Info
  1. als Gunst, als etwas Besonderes zuteilwerden lassen; gewähren (1a)
    Beispiele
    • ein freundliches Geschick hatte ihm Zeit genug dafür vergönnt
    • 〈meist unpersönlich:〉 es war ihm [vom Schicksal] nicht vergönnt, diesen Tag zu erleben
    • mögen dir noch viele Jahre vergönnt (beschieden) sein!
    1. Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • jemandem sein Glück vergönnen
    2. Gebrauch
      gehoben

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch vergunnen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich vergönneich vergönne
du vergönnstdu vergönnest vergönn, vergönne!
er/sie/es vergönnter/sie/es vergönne
Pluralwir vergönnenwir vergönnen
ihr vergönntihr vergönnet vergönnt!
sie vergönnensie vergönnen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich vergönnteich vergönnte
du vergönntestdu vergönntest
er/sie/es vergönnteer/sie/es vergönnte
Pluralwir vergönntenwir vergönnten
ihr vergönntetihr vergönntet
sie vergönntensie vergönnten
Partizip I vergönnend
Partizip II vergönnt
Infinitiv mit zu zu vergönnen

Aussprache

Info
Betonung
vergönnen