ver­äs­teln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verästeln

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|äs|teln
Beispiel
sie sagt, die Straße veräst[e]le sich dort

Bedeutung

sich in viele immer dünner werdende Zweige teilen

Beispiele
  • der Baum verästelt sich immer weiter
  • ein stark verästelter Busch
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Fluss verästelt sich

Synonyme zu verästeln

Grammatik

sich verästeln; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?