tar­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉tarnen

Rechtschreibung

Worttrennung
tar|nen
Beispiel
sich tarnen

Bedeutung

jemanden, etwas vor dem Erkannt-, Gesehenwerden schützen, indem man ihn, es verhüllt oder der Umgebung angleicht

Beispiele
  • eine Stellung, ein Geschütz tarnen
  • sich mit etwas tarnen
  • der Spitzel hat sich als Reporter getarnt
  • eine gut getarnte Radarfalle

Herkunft

mittelhochdeutsch tarnen, althochdeutsch tarnan, zu: tarni = heimlich, verborgen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?