Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

sump­fen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: sump|fen

Bedeutungsübersicht

  1. (veraltet) sumpfig werden; versumpfen
  2. (salopp) bis spät in die Nacht hinein zechen und sich vergnügen
  3. (Fachsprache) Ton vor der Bearbeitung in Wasser legen

Synonyme zu sumpfen

versacken; hängen bleiben; (umgangssprachlich) versumpfen

Aussprache

Betonung: sụmpfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich sumpfeich sumpfe 
 du sumpfstdu sumpfest sumpf, sumpfe!
 er/sie/es sumpfter/sie/es sumpfe 
Pluralwir sumpfenwir sumpfen 
 ihr sumpftihr sumpfet 
 sie sumpfensie sumpfen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich sumpfteich sumpfte
 du sumpftestdu sumpftest
 er/sie/es sumpfteer/sie/es sumpfte
Pluralwir sumpftenwir sumpften
 ihr sumpftetihr sumpftet
 sie sumpftensie sumpften
Partizip I sumpfend
Partizip II gesumpft
Infinitiv mit zu zu sumpfen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sumpfig werden; versumpfen

    Gebrauch

    veraltet

  2. bis spät in die Nacht hinein zechen und sich vergnügen

    Herkunft

    aus der Studentensprache

    Gebrauch

    salopp

    Beispiel

    nächtelang sumpfen
  3. Ton vor der Bearbeitung in Wasser legen

    Gebrauch

    Fachsprache

Blättern