sün­di­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
sündigen
Lautschrift
[ˈzʏndɪɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
sün|di|gen

Bedeutungen (2)

  1. gegen göttliche Gebote verstoßen
    Beispiele
    • ich habe gesündigt
    • (biblisch) an Gott, gegen Gott sündigen
    • in Gedanken, mit Worten sündigen
  2. gegen bestehende [Verhaltens]normen verstoßen; etwas tun, was man eigentlich nicht tun dürfte
    Beispiele
    • gegen die Natur, auf dem Gebiet des Städtebaus sündigen
    • ich habe gestern gesündigt (zu viel getrunken), und jetzt habe ich Kopfschmerzen

Synonyme zu sündigen

Herkunft

mittelhochdeutsch sundigen, weitergebildet aus: sünden, sunden unter Einfluss von: sündec, sündig

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?