sün­dig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
sündig

Rechtschreibung

Worttrennung
sün|dig

Bedeutungen (2)

  1. gegen göttliche Gebote verstoßend
    Beispiele
    • die sündige Welt
    • sündiger Hochmut
    • sich als sündiger Mensch (sich im Zustand der Sünde b) fühlen
  2. gegen Sitte und Moral verstoßend; verworfen, lasterhaft
    Beispiel
    • diese Straße ist die sündigste Meile der Stadt

Herkunft

mittelhochdeutsch sündec, althochdeutsch suntig

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar