sti­mu­lie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
stimulieren

Rechtschreibung

Worttrennung
sti|mu|lie|ren

Bedeutung

zu größerer Aktivität anregen, steigern, anspornen

Beispiele
  • der Erfolg stimuliert sie zu immer besseren Leistungen
  • das Publikum, der Szenenapplaus stimulierte die Schauspieler
  • das Präparat stimuliert die Magensekretion, den Geschlechtstrieb, hat stimulierende Wirkung
  • stimulierende Musik
  • sexuell stimulierend wirken

Herkunft

lateinisch stimulare, eigentlich = mit einem Stachel stechen, anstacheln, zu: stimulus, Stimulus

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?