sti­mu­lie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
stimulieren

Rechtschreibung

Worttrennung
sti|mu|lie|ren

Bedeutung

zu größerer Aktivität anregen, steigern, anspornen

Beispiele
  • der Erfolg stimuliert sie zu immer besseren Leistungen
  • das Publikum, der Szenenapplaus stimulierte die Schauspieler
  • das Präparat stimuliert die Magensekretion, den Geschlechtstrieb, hat stimulierende Wirkung
  • stimulierende Musik
  • sexuell stimulierend wirken

Herkunft

lateinisch stimulare, eigentlich = mit einem Stachel stechen, anstacheln, zu: stimulus, Stimulus

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich stimuliere ich stimuliere
du stimulierst du stimulierest stimulier, stimuliere!
er/sie/es stimuliert er/sie/es stimuliere
Plural wir stimulieren wir stimulieren
ihr stimuliert ihr stimulieret stimuliert!
sie stimulieren sie stimulieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich stimulierte ich stimulierte
du stimuliertest du stimuliertest
er/sie/es stimulierte er/sie/es stimulierte
Plural wir stimulierten wir stimulierten
ihr stimuliertet ihr stimuliertet
sie stimulierten sie stimulierten
Partizip I stimulierend
Partizip II stimuliert
Infinitiv mit zu zu stimulieren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen