schließ­lich

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉schließlich

Rechtschreibung

Worttrennung
schließ|lich

Bedeutungen (2)

    1. nach einer langen Zeit des Wartens, nach vielen Verzögerungen, nach einer langwierigen Prozedur; endlich, zum Schluss, zuletzt
      Beispiel
      • er willigte schließlich [doch] ein
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • schließlich und endlich (umgangssprachlich verstärkend: schließlich: schließlich und endlich haben wir es doch geschafft)
    2. kündigt, meist in Verbindung mit „und“, das letzte Glied einer längeren Aufzählung an
      Beispiel
      • sie nahm ihre Jacke, die Tasche, den Koffer und schließlich den Schirm
  1. drückt aus, dass die jeweilige Aussage nach Auffassung des Sprechers eine allein ausreichende und sofort einleuchtende Erklärung, Begründung für etwas anderes darstellt
    Beispiel
    • er ist schließlich mein Freund

Synonyme zu schließlich

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?