scham­fi­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Seemannssprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
schamfilen

Rechtschreibung

Worttrennung
scham|fi|len
Beispiel
er hat schamfilt

Bedeutungen (2)

  1. (besonders von Leinen o. Ä.) scheuern und dabei schadhaft werden
    Beispiel
    • das Tau schamfilt
  2. durch Scheuern beschädigen

Herkunft

niederdeutsch, wohl umgebildet aus: schamfēren = schimpfieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?