rück­fäl­lig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
rückfällig
Lautschrift
[ˈrʏkfɛlɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
rück|fäl|lig

Bedeutungen (3)

  1. (von einer Krankheit) [nicht überwunden, sondern] erneut auftretend
  2. etwas scheinbar Überwundenes erneut praktizierend
    Beispiel
    • sie wurde rückfällig und fing wieder an zu rauchen
  3. wiederholt straffällig
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiele
    • ein rückfälliger Betrüger
    • sie wurde in kurzer Zeit wieder rückfällig

Synonyme zu rückfällig

  • erneut auftretend, nicht überwunden, wieder auflebend, sich wiederholend

Herkunft

nach lateinisch recidivus, rezidiv

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?