reif­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
reiflich
Lautschrift
[ˈraɪ̯flɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
reif|lich

Bedeutung

gründlich, eingehend (in Bezug auf eine Situation vor einer endgültigen Entscheidung, Wahl o. Ä.)

Beispiele
  • nach reiflicher Erwägung, Betrachtung, Überlegung
  • ich habe es mir reiflich überlegt

Herkunft

zu reif

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?