raf­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
raf|fen

Bedeutungen (4)

Info
    1. raffgierig in seinen Besitz bringen
      Gebrauch
      abwertend
      Beispiel
      • sie rafften [an sich], was sie erreichen konnten
    2. mehrere Dinge zugleich eilig und voller Hast an sich reißen [und sie irgendwohin tun]
  1. (Stoff) an einer bestimmten Stelle so zusammenhalten, dass er in Falten (1b) fällt und dadurch ein wenig hochgezogen wird
    Beispiele
    • sie raffte den Rock
    • geraffte Gardinen
  2. gekürzt, aber in den wesentlichen Punkten wiedergeben
    Beispiel
    • den Bericht raffen
  3. verstehen, erfassen
    Gebrauch
    salopp
    Beispiele
    • sie rafft es nicht
    • hast du das endlich gerafft?

Synonyme zu raffen

Info
  • an sich bringen, sich bereichern, sich Gewinn verschaffen

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch raffen = zupfen, rupfen, raufen; an sich reißen, ursprünglich wohl = (ab)schneiden, trennen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich raffe ich raffe
du raffst du raffest raff, raffe!
er/sie/es rafft er/sie/es raffe
Plural wir raffen wir raffen
ihr rafft ihr raffet rafft!
sie raffen sie raffen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich raffte ich raffte
du rafftest du rafftest
er/sie/es raffte er/sie/es raffte
Plural wir rafften wir rafften
ihr rafftet ihr rafftet
sie rafften sie rafften
Partizip I raffend
Partizip II gerafft
Infinitiv mit zu zu raffen

Aussprache

Info
Betonung
🔉raffen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen