prä­pa­rie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
präparieren
Lautschrift
[prɛpaˈriːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
prä|pa|rie|ren

Bedeutungen (3)

    1. (einen toten Organismus oder Teile davon) durch spezielle Behandlung auf Dauer haltbar machen
      Gebrauch
      Biologie, Medizin
      Beispiel
      • einen Vogel, eine Pflanze, einen Leichnam präparieren
    2. (einen toten Organismus oder Teile davon) sachgerecht zerlegen
      Gebrauch
      Biologie, Medizin
      Beispiel
      • in der Anatomie Muskeln und Sehnen präparieren
  1. zu einem bestimmten Zweck [vorbereitend] bearbeiten
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiele
    • Papier mit Kleister präparieren
    • eine Steinfläche mit Säure präparieren
    • die Piste war hervorragend präpariert
    1. Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • seine Lektion präparieren
    2. sich vorbereiten
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Grammatik
      sich präparieren
      Beispiel
      • sich für den Unterricht präparieren

Synonyme zu präparieren

  • sich antrainieren, sich einrichten, sich einstellen, einstudieren

Herkunft

lateinisch praeparare, aus: prae = vor(her) und parare = bereiten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?