Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

pi­cken

Wortart: schwaches Verb
Wort mit gleicher Schreibung: picken (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: pi|cken

Bedeutungsübersicht

    1. mit dem Schnabel in kurzen, schnellen Stößen (Nahrung) aufnehmen, zu sich nehmen
    2. mit spitzem Schnabel [leicht] schlagen
  1. (umgangssprachlich) (mit einem spitzen Gegenstand o. Ä.) auf-, herausnehmen

Synonyme zu picken

aufpicken, aushacken, [ein]hacken, mit dem Schnabel schlagen; (umgangssprachlich) [he]rauspicken

Aussprache

Betonung: pịcken 🔉

Herkunft

wohl lautmalend für das Geräusch, das entsteht, wenn ein Vogel mit schnellen Schnabelhieben Futter aufnimmt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich pickeich picke 
 du pickstdu pickest pick, picke!
 er/sie/es pickter/sie/es picke 
Pluralwir pickenwir picken 
 ihr picktihr picket
 sie pickensie picken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich pickteich pickte
 du picktestdu picktest
 er/sie/es pickteer/sie/es pickte
Pluralwir picktenwir pickten
 ihr picktetihr picktet
 sie picktensie pickten
Partizip I pickend
Partizip II gepickt
Infinitiv mit zu zu picken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit dem Schnabel in kurzen, schnellen Stößen (Nahrung) aufnehmen, zu sich nehmen

      Beispiel

      die Hühner picken [Körner]
    2. mit spitzem Schnabel [leicht] schlagen

      Beispiel

      die Spatzen picken an/gegen die Scheibe
  1. (mit einem spitzen Gegenstand o. Ä.) auf-, herausnehmen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    die Olive aus dem Glas picken

Blättern