Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

pe­ni­bel

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: bildungssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: pe|ni|bel

Bedeutungsübersicht

  1. bis ins Einzelne so genau, dass es schon übertrieben oder kleinlich ist
  2. (landschaftlich) peinlich

Synonyme zu penibel

akkurat, exakt, genau, gewissenhaft, gründlich, sorgfältig; (österreichisch) pedant; (umgangssprachlich) pingelig, pinselig; (abwertend) pedantisch; (oft abwertend) übergenau; (landschaftlich) eigen

Aussprache

Betonung: penibel🔉

Herkunft

französisch pénible = mühsam; schmerzlich, zu: peine < lateinisch poena, Pein

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: penibler, penibelste

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. bis ins Einzelne so genau, dass es schon übertrieben oder kleinlich ist

    Beispiele

    • eine penible Ordnung
    • er ist in Geldangelegenheiten überaus, schrecklich penibel
  2. peinlich (1)

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern