peit­schen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉peitschen

Rechtschreibung

Worttrennung
peit|schen
Beispiel
du peitschst

Bedeutungen (3)

  1. (besonders ein [Zug]tier) mit der Peitsche schlagen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • die Pferde peitschen
    • er peitschte ihn (trieb ihn mit Peitschenhieben) aus dem Haus
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Gesetz durchs Parlament peitschen (umgangssprachlich abwertend; es in unangemessener Eile durchs Parlament bringen)
    1. auf, gegen etwas prasseln, von heftiger Luftbewegung geschleudert werden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • der Regen peitschte [an/gegen die Scheiben, über das Land]
    2. wie ein Peitschenknall hörbar werden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • Schüsse peitschten durch die Nacht
  2. mit äußerster Wucht und meist mit Effet schlagen
    Gebrauch
    Tischtennisjargon
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • den Ball peitschen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen