os­ten­si­bel

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ostensibel

Rechtschreibung

Worttrennung
os|ten|si|bel

Bedeutungen (2)

  1. nicht für den vertraulichen Gebrauch, sondern zum Vorzeigen bestimmt
    Beispiel
    • ostensible Briefe, Schriftstücke
  2. zur Schau gestellt, betont, bewusst herausfordernd
    Beispiel
    • seinen Reichtum ostensibel zeigen

Herkunft

französisch ostensible, zu lateinisch ostensum, 2. Partizip von: ostendere = zeigen

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: …bler, -ste

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen