or­di­nie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ordinieren

Rechtschreibung

Worttrennung
or|di|nie|ren

Bedeutungen (2)

    1. einen Pfarrer feierlich in sein Amt einsetzen
      Herkunft
      mittelhochdeutsch ordinieren, ordenieren = ordnen; einrichten, ausrüsten; ordinieren < (kirchen)lateinisch ordinare, zu lateinisch ordo, Orden
      Gebrauch
      evangelische Kirche
    2. zum Kleriker weihen
      Herkunft
      mittelhochdeutsch ordinieren, ordenieren = ordnen; einrichten, ausrüsten; ordinieren < (kirchen)lateinisch ordinare, zu lateinisch ordo, Orden
      Gebrauch
      katholische Kirche
      Beispiel
      • jemanden zum Priester ordinieren
    1. (eine Arznei) verordnen
      Gebrauch
      Medizin
    2. Sprechstunde halten
      Gebrauch
      Medizin

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?