Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Or­den, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Or|den

Bedeutungsübersicht

  1. [klösterliche] Gemeinschaft, deren Mitglieder nach Leistung bestimmter Gelübde unter einem gemeinsamen Oberen bzw. einer gemeinsamen Oberin und nach bestimmten Vorschriften leben
  2. Ehrenzeichen, Abzeichen für besondere militärische, künstlerische, wissenschaftliche u. a. Verdienste

Synonyme zu Orden

Aussprache

Betonung: Ọrden 🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Ordendie Orden
Genitivdes Ordensder Orden
Dativdem Ordenden Orden
Akkusativden Ordendie Orden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [klösterliche] Gemeinschaft, deren Mitglieder nach Leistung bestimmter Gelübde unter einem gemeinsamen Oberen bzw. einer gemeinsamen Oberin und nach bestimmten Vorschriften leben

    Herkunft

    mittelhochdeutsch orden < lateinisch ordo (Genitiv: ordinis) = Reihe; Ordnung; Rang, Stand

    Beispiele

    • der Deutsche Orden
    • einen Orden stiften, gründen
    • einem Orden angehören, beitreten
  2. Ehrenzeichen, Abzeichen für besondere militärische, künstlerische, wissenschaftliche u. a. Verdienste

    Herkunft

    nach den (Ab)zeichen, die besonders die Zugehörigkeit zu einem Orden (1) kennzeichneten

    Beispiele

    • einen Orden stiften, tragen
    • jemandem einen Orden verleihen

Blättern